Kommt Stefan Raab wirklich zurück oder ist das nur ein Aprilscherz? Das fragten sich am Karfreitag zahlreiche Internetnutzer - denn ein Instagram-Video sorgte für Wirbel im Netz. Darin ist Raab irgendwo in der Wildnis an einem See zu sehen: abseits von der Zivilbevölkerung, zehn Jahre nach seinem TV-Rückzug. Er bekommt Besuch von seinem Kumpel Elton, der ihn ins Rampenlicht zurückbringen will. In dem Video versprach Quotenmann Raab, von Elton gedrängt, sein TV-Comeback. Unter der Bedingung: "Wenn ich neun Millionen hab, dann mach ich wieder was." Das Follower-Ziel bei Instagram wurde nach drei Tagen Frist zwar nicht erreicht, dennoch geht der Comeback-Trubel in eine zweite Runde.

Elton deutet auf Duell zwischen Raab und Regina Halmich hin

Wieder rudert Elton über einen verlassenen See zu Stefan, der am Ufer verweilt. "Stefan, mit den neun Millionen hat es leider nicht ganz geklappt, aber wir sind nah dran." Nah dran sei auch vorbei, entgegnet Raab trocken. Doch Elton hat ein überzeugendes Argument: "Eine Rechnung ist noch offen." Ein Duell zwischen Stefan und der Boxerin Regina Halmich, die den "TV total"-Star schon zweimal "vermöbelt hat".

Jetzt offiziell: Box-Kampf bestätigt

Der Boxkampf soll am 14. September 2024 steigen. Kehrt Stefan Raab also im September vor die Kameras zurück? Nach den Aussagen in dem Video scheint das der Fall zu sein – die Möglichkeit, dass es sich weiterhin um einen April-Scherz handelt, besteht aber natürlich weiterhin.

Doch jetzt ist es offiziell: Das Management von Regina Halmich bestätigt der "Bild"-Zeitung: "Es wird diesen Kampf geben." Auch der Deutschen Presseagentur sagt sie: "Ja, man könnte tatsächlich meinen, dass es sich um einen Aprilscherz handelt, aber ich habe ja schon auf meiner Instagram-Seite aufgeklärt: Es ist tatsächlich die Realität. Ich habe wirklich diese Anfrage bekommen, ob ich mir vorstellen kann, diesen dritten Showkampf, dieses Duell, noch mal anzutreten."

Fans spekulieren dennoch über ein Detail im Video: Stefan Raab trägt in dem Video eine Cap, auf der die Buchstaben "NWSDWH" zu lesen sind. Wieder eine seiner berühmten Abkürzungen, die Raab zu seinen Hochzeiten im TV einst so berühmt machten? Laut dem Instagram- und TikTok-Anwalt "Herr Anwalt" soll Raab die Buchstabenfolge bereits als Marke geschützt haben.

(lml)

Der Beitrag wird veröffentlicht von FOCUS online.