.

Fußball Bundesliga live im TV! Alle Sender, alle Spiele

Alle Übertragungen der 1. und 2. Fußball Bundesliga

Wo läuft die Bundesliga?

Wie auch in der vergangenen Saison wird ein Großteil der Spiele der 1. und 2. Fußballbundesliga von den Pay-TV Sendern DAZN und Sky übertragen. SAT.1 hat sich die Rechte für die jeweiligen Eröffnungsspiele der Hin- und Rückrunde gesichert, weshalb diese im Free-TV zu empfangen sind. Auch die Relegationsspiele am Ende der Saison laufen bei SAT.1.  

Die Topspiele der 2. Liga werden Samstag um 20:30 Uhr bei SPORT1 und Sky gezeigt. Die Zweitligapartien freitags um 18:30 Uhr, die Zweitligakonferenzen am Samstag um 13:00 Uhr, sowie die Zweitligakonferenzen am Sonntag um 13:30 Uhr gibt es bei Sky zu sehen.  

ARD und ZDF fassen die Höhepunkte der einzelnen Spiele am Wochenende zusammen. So werden samstags ab 18:00 Uhr die Zusammenfassungen der 15:30-Uhr-Spiele in der ARD-Sportschau gezeigt. Wer die Sportschau verpasst, hat die Gelegenheit, die Zusammenfassungen nochmal im ZDF-Sportstudio ab 23 Uhr zu sehen. Die genaue Sendezeit des Sportstudios variiert. In der Sonntagsausgabe der ARD-Sportschau werden die Höhepunkte des Tages um 18:30 Uhr ausgestrahlt. 

Bei uns behältst du den Überblick, welche Bundesligaspiele wann und wo live im TV gezeigt werden. Dazu listen wir das Fußballprogramm in einer chronologischen Übersicht auf. 

2. Bundesliga im TV

Fußball Bundesliga 2023/24 im Free-TV und Pay-TV

Seit der Saison 2019/20 können Fußball-Fans den Großteil der Live-Übertragungen der 1. und 2. Bundesliga nur noch per Abonnement mitverfolgen. Neben dem Pay-TV-Sender Sky hat sich der Streaminganbieter DAZN einen Teil der Senderrechte gesichert.  

DAZN

Der Streaming-Dienst DAZN zeigt in der Saison 2023/24 alle Freitags- und Sonntagsspiele der Bundesliga. 

Sky

Sky zeigt auch in dieser Saison alle Samstagsspiele um 15.30 Uhr live als Einzelspiel und in der Konferenz. Zudem können Fußballfans das Topspiel am Samstagabend um 18.30 Uhr live und exklusiv mitverfolgen. 

Free-TV Sender

Die ARD und das ZDF zeigen am Wochenende die Highlights und Zusammenfassungen des Spieltags. Ab 18.30 Uhr können die Zusammenfassungen der 15.30-Uhr-Spiele in der ARD-Sportschau noch einmal nachverfolgt werden. Das ZDF-Sportstudio zeigt die Spieltag-Höhepunkte um 23 Uhr. Sonntagabends können sich Fußball-Fans die Höhepunkte der Spiele in der ARD und in den dritten Programmen anschauen. 

Die 1. Fußballbundesliga ist die höchste Spielklasse im deutschen Profifußball. Der deutsche Fußballmeister wird in einem Ligasystem ermittelt, in dem 18 Vereine jeweils in insgesamt 34 Hin- und Rückspielen gegeneinander antreten. Außerdem werden die Teilnehmer der europäischen Wettbewerbe (Europa Conference League, Europa League, Champions League) und die Absteiger der Liga ausgespielt. Die beiden letztplatzierten Mannschaften steigen in die 2. Fußballbundesliga ab. Diese ist seit 1974 die zweithöchste Spielklasse im deutschen Profifußball. Die beiden Absteiger werden in der Folgesaison vom Erst- und Zweitplatzierten der 2. Liga ersetzt. Die Mannschaft auf Platz 16 in der 1. Bundesliga und der Drittplatzierte der 2. Liga treten kurz nach Saisonende in einem Relegationsspiel gegeneinander an, um den Aufstieg beziehungsweise den Klassenerhalt untereinander auszumachen.  

Am 28. Juli 1962 wurde die Bundesliga zur Saison 1963/64 erstmalig ausgetragen. Der amtierende Meister heißt zum zehnten Mal in Folge FC Bayern München. Mit insgesamt 32 gewonnenen Meisterschaften sind die Münchener Rekordmeister. Mit der Übertragung der Begegnung Eintracht Frankfurt gegen den 1. FC Kaiserslautern brach am 2. März 1991 eine neue Ära der Berichterstattung von Fußball im Fernsehen an. Erstmalig wurde das Topspiel des Wochenendes der Bundesliga live auf dem Bezahlsender Premiere übertragen. Die Anzahl der im Pay-TV übertragenen Begegnungen stieg im Laufe der Jahre sukzessiv, bis in der Saison 2000/2001 schließlich die Live-Übertragungen aller Spiele nur noch über Pay-TV empfangen werden konnte.