Warum VPN?

Die EM 2024 läuft auch Hochtouren und fast täglich rollt der Ball – allerdings mit einigen Einschränkungen im Fernsehen. ARD und ZDF übertragen 34 Spiele live, RTL/RTL+ weitere 12, was insgesamt nur 46 von 51 Spielen ausmacht. Fünf Partien, darunter auch ein Achtelfinale, werden exklusiv bei MagentaTV gezeigt, dem offiziellen Partner und nationalen Sponsor der Europameisterschaft 2024, gezeigt. Ohne ein Abo des Telekom-Streamingdienstes verpassen Sie diese fünf Spiele. Alternativ können Sie mit einem VPN-Zugang die Spiele in anderen Ländern verfolgen.

Warum überhaupt VPN?

Ein Virtuelles Privates Netzwerk, kurz VPN, bietet einige Vorteile und ist längst nicht nur für Technik-Begeisterte ein Thema. Es schützt Ihren Internetzugang, insbesondere in öffentlichen WLAN-Netzen, und ermöglicht den Zugriff auf Inhalte, die durch Geoblockaden eingeschränkt sind – so können Sie beispielsweise Netflix-Angebote aus anderen Ländern streamen. Auf dem Markt gibt es eine Vielzahl von VPN-Diensten, deren Qualität und Leistung von den Kollegen von CHIP regelmäßig in einem Vergleichstest bewertet werden.

Wichtig ist, dass Sie bei diesen Angeboten die Vertragslaufzeiten und Kündigungsfristen im Blick behalten, da die Kosten nach der Anfangsphase oft ansteigen. Zudem sollten Sie beachten, dass große Anbieter wie CyberGhost, Surfshark oder NordVPN die Mehrwertsteuer von 19 Prozent erst während des Bezahlvorgangs hinzufügen, was dazu führt, dass diese Angebote teurer werden und in unserem Preis-Ranking eher auf den unteren Plätzen landen. Qualitativ stehen sie allerdings meist besser da.

Apropos kündigen: Bei den folgenden Angeboten handelt es sich um Abos, die nach dem angegebenen Zeitraum oftmals teurer werden. Behalten Sie deshalb unbedingt die Laufzeit sowie die Kündigungsfristen im Auge. Die Übersicht sortiert die Deals nach Monatspreis inklusive Mehrwertsteuer.

 

Ivacy VPN: 0,90 Euro pro Monat

Ivacy VPN

Ivacy VPN sitzt in Singapur und zeichnet sich insbesondere in Sachen Streaming aus: Der Anbieter eröffnet den Zugang zu internationalen Netflix-Katalogen in den USA, Frankreich, UK, Australien, Kanada sowie Japan. Ivacy VPN stellt mehr als 5.700 Server an über 100 Standorten zur Verfügung.

Preis: 56 Euro für 60 Monate

Avira Prime: 0,95 Euro pro Monat

Avira

Benötigen Sie neben VPN auch eine Antivirus-Software sowie einen Passwort-Manager, ist Avira Prime die richtige Wahl. Das All-in-One-Paket mit allen Premium-Versionen ist auf fünf Geräten gleichzeitig nutzbar. Das Angebot von Avira eignet sich vor allem für Kunden, die VPN für maximal drei Monate austesten möchten.

Preis: 0,95 Euro für drei Monate

PrivadoVPN: 1,48 Euro pro Monat

PrivadoVPN

Der Anbieter PrivadoVPN bietet alle Features, die Sie von anderen VPN-Anbietern kennen und setzt noch einen drauf: Privado sitzt in der Schweiz und wird durch die strengen Schweizer Datenschutzgesetze geschützt.

Preis: 40 Euro für 27 Monate

Private Internet Access: 1,85 Euro pro Monat

Private Intenet Access

Der in den USA ansässige VPN-Anbieter bietet eine anonyme IP-Adresse und wirbt mit einer strikten No-Log-Richtlinie. Die Software lässt sich auf bis zu zehn Geräten gleichzeitig nutzen. Wer nicht überzeugt ist, kann von der 30-tägigen Geld-zurück-Garantie Gebrauch machen.

Preis: 51,74 Euro für 28 Monate

PureVPN: 1,97 Euro pro Monat

PureVPN

PureVPN bietet einen 2-Jahres-Plan plus 3 Monate gratis. Wer von dem Angebot nicht überzeugt ist, dem kommen die 31 Tage gültige Geld-zurück-Garantie zugute.

Preis: 53,22 Euro für 27 Monate

CyberGhost: 2,41 Euro pro Monat

CyberGhost

CyberGhost VPN ist die Streaming-Empfehlung im CHIP Vergleich. Der Dienst eignet sich vor allem, wenn man Datenströme aus dem Ausland anzapfen möchte. Ausstattung, Bedienung und Sicherheit sind top, nur die Performance lässt manchmal etwas zu wünschen übrig.

Preis: 67,75 Euro für 28 Monate

Surfshark: 2,61 Euro pro Monat

Surfshark

Surfshark gehört zu den jüngsten VPN-Anbietern auf dem Markt, schlägt aber hohe Wellen. Besonders hervorzuheben ist die Möglichkeit, den Service auf unbegrenzt vielen Geräten zu nutzen. Der Client bietet eine starke Verschlüsselung, eine große Anzahl an Servern weltweit und eine benutzerfreundliche Oberfläche.

Preis: 70,36 Euro für 27 Monate

Hide.me: 3,08 Euro pro Monat

Hide.me

Mit mehr als 20 Millionen Nutzern ist der VPN-Dienst sehr beliebt. Vor allem Gamer schwören auf den schnellen Service und das gute Angebot von Hide.me.

Preis: 83,29 Euro für 27 Monate

ProtonVPN: 4,49 Euro pro Monat

ProtonVPN

ProtonVPN führt das Feld als Testsieger im aktuellen Vergleichstest von CHIP an, besonders in puncto Sicherheit sowie in Bedienung und Ausstattung, wo der Anbieter durchweg mit Bestnoten glänzt. Allerdings spiegelt sich diese hohe Qualität auch im Preis wider.

Preis: 107,76 Euro für 24 Monate

NordVPN: 4,75 Euro pro Monat

NordVPN

NordVPN erreichte im CHIP Vergleich fast überall eine sehr gute Bewertung. Der Dienst kommt dem perfekten VPN schon sehr nah, hier können Sie nichts falsch machen.

Preis: 113,95 Euro für 24 Monate

Sparen mit VPN

In der Welt der VPN-Dienste gilt eine ungeschriebene Regel: Für Premium-Services muss man in der Regel zahlen, doch aufgrund des starken Wettbewerbs zwischen den Anbietern gibt es fast das ganze Jahr über attraktive Rabatte. Die offiziellen Listenpreise sind meist nur theoretischer Natur – wer sich auf dem Markt umsieht, kann oft erheblich sparen.

Rabatte von über 80 Prozent sind keine Seltenheit und machen den Vergleich der verschiedenen VPN-Angebote besonders lohnenswert. Wenn Sie den für sich idealen Dienst gefunden haben, könnte eine längerfristige Bindung sinnvoll sein, da die monatlichen Kosten bei einer längeren Vertragslaufzeit oft geringer ausfallen.

Aber bitte beachten Sie, denn: Nicht bei jedem Anbieter profitieren Sie von solchen Laufzeitrabatten. Für diejenigen, die VPN nur gelegentlich nutzen, halten unsere Kollegen von CHIP auch einige empfehlenswerte kostenlose Optionen bereit.