.

Der schlimmste Mensch der Welt

Originaltitel: Verdens verste menneskeNO, FR, SE, DK | 2022 | 128 Min. | FSK: 12

Bewertung der Redaktion:

  • Humor
  • Anspruch
  • Action
  • Spannung
  • Erotik
Community

Sympathisch und ärgerlich: ein Film voller Emotionen

IMDb-Bewertung: 7,7 von 10

Zwischen Drama und Komödie: Wenn „der Alte“ nicht mehr richtig passt, ist „der Neue“ vielleicht die bessere Lösung.

Julie steht vor ihrem dreißigsten Geburtstag, führt aber noch immer ein unentschlossenes Leben. Da sie aus gutem Elternhaus stammt, muss sie sich um Geld keine großen Sorgen machen und studiert sich so munter durchs Leben. Erst Medizin, dann Psychologie und dann doch lieber Fotografie, ihre neue Leidenschaft. Sie tut sich mit dem 44-jährigen Comicautor Aksel zusammen, der sie für seine Muse hält. Eine ideale Beziehung?

Als Julie auf einer Hochzeitsfeier den jüngeren Eivind kennenlernt, verändert sich ihr Blickwinkel. Er ist genauso unentschlossen wie sie. Sie bleiben in Kontakt. Als beide zunehmend unzufriedener mit ihren aktuellen Beziehungen werden, zieht es sie immer mehr zueinander. Doch können sich zwei Menschen wirklich finden, die sich selbst noch nicht gefunden haben?

„Der schlimmste Mensch der Welt“ beendet die nur lose zusammenhängende „Oslo-Trilogie“ des dänischen Regisseurs Joachim Trier („Thelma“) und zeichnet ein sehr realistisches Bild eines wankelmütigen Geistes. In fast kurzfilmartigen Kapiteln wird das Leben von Julie unterhaltsam, aber auch nachdenklich geschildert. Dabei trägt Renate Reinsve („Villmark Asylum“) den Film mit ihrem Schauspiel sehr gut und bleibt durchweg nahbar. Das spiegelte auch das Kritikerecho wider: Der Film erhielt im Jahr 2022 eine Oscar-Nominierung.

Cast und Crew von "Der schlimmste Mensch der Welt"

Cast

Julie
Renate Reinsve
Aksel
Anders Danielsen Lie
Eivind
Herbert Nordrum
Ole Magnus
Hans Olav Brenner
Per Harald
Vidar Sandem

Crew

Regie:
Joachim Trier

Ausstrahlungstermine von "Der schlimmste Mensch der Welt" im TV