Das Erste strahlt seit rund drei Wochen die Original-Serie "Meister Eder und sein Pumuckl" am frĂŒhen Samstagmorgen aus. Von der Kinderreihe hatte RTL bekanntlich im vergangenen Jahr die aufwĂ€ndige Neuauflage "Neue Geschichten vom Pumuckl" produziert, die im linearen Fernsehen kurz vor dem Jahreswechsel ein voller Erfolg wurde. Nun hat sich der Kölner Privatsender auch die Serie aus den 80er-Jahren gesichert.

Diese lĂ€uft nicht wie im Ersten im linearen Programm, sondern steht ab Freitag, 1. MĂ€rz, beim Streamingdienst RTL+ auf Abruf bereit. Alle 52 Folgen sind zudem bei toggo.de und in der Toggo-App verfĂŒgbar. Die Original-Serie ist mit Hans Clarin, der dem rothaarigen Kobold seine Stimme leiht, sowie Gustl Bayrhammer als Schreinermeister Franz Eder besetzt. Die charmante deutsche Kinder- und Familienserie, produziert von 1982 bis 1989, basiert auf den beliebten BĂŒchern von Ellis Kaut.

"Meister Eder und sein Pumuckl" und neue Geschichten bei RTL+

In der ersten Folge von "Meister Eder und sein Pumuckl" bleibt Pumuckl in Meister Eders Schreinerwerkstatt an einem Leimtopf kleben und wird sichtbar. Von diesem Moment an sind Meister Eder und Pumuckl unzertrennlich. Denn, so will es das Koboldsgesetz, wenn ein Kobold an einem menschlichen Ding hĂ€ngen bleibt, muss er fĂŒr immer bei diesem Menschen bleiben.

Neben den 40 Jahre alten Episoden stehen auch die "Neuen Geschichten vom Pumuckl" bei RTL+ zum Streamen bereit. In absehbarer aber noch entfernter Zukunft werden dort auch weitere neue Folgen zu sehen sein, wie RTL- und RTL+-ProgrammgeschĂ€ftsfĂŒhrerin Inga Leschek kĂŒrzlich in einem Interview mit DWDL.de verriet: "Wir befinden uns gerade in den Vorbereitungen fĂŒr eine zweite Staffel, aber die Produktion ist aufwendig, da werden die Fans Geduld haben mĂŒssen."

Hier der Trailer zu "Neue Geschichten vom Pumuckl":

Der Beitrag erschien zuerst bei quotenmeter und wurde von TVSpielfilm.de-Autoren um weitere Informationen ergÀnzt. Kontakt zum Partner hier.