.

Barbarian

Originaltitel: BarbarianUS | 2022 | 102 Min.
Anzeige
Streamen
Kaufen
Leihen

Bewertung der Redaktion:

Überraschend, deftig, etwas eklig: „Barbarian“ ist ein echter Geheimtipp für (fast) alle Horrorfans

IMDb-Bewertung: 7,0 von 10

Eine junge Frau muss feststellen, dass das von ihr gemietete Airbnb-Haus ein bitterböses Geheimnis verbirgt. Ein Filmemacher macht schon bald dieselbe Erfahrung

Grusel- und Horrorstreifen sind immer für eine Überraschung an den Kino­kassen gut. So auch der Schocker von Zach Cregger („The Civil War on Drugs“), der im Herbst 2022 das Zehnfache seines schmalen Budgets von 4,5 Millionen Dollar an den weltweiten Kinokassen eingespielt hatte. Nun ist der Streifen auch in Deutschland bei Disney+ erschienen. Im Grunde ist „Barbarian“ drei Filme in einem.
Film Nummer eins steigt mit Tess (Georgina Campbell) ein, die für ein Vorstellungsgespräch mit einer Dokumentarfilmerin nach Detroit gereist ist. Dort hat sie eine günstige Unterkunft in einer völlig heruntergekommenen Gegend gemietet. Das kleine Haus muss sich Tess jedoch mit einem Mann namens Keith (Bill Skarsgård) teilen. Wenig später macht sie im Keller eine schreckliche Entdeckung.
Anschließend springt der Grusler einige Wochen in die Zukunft und zeigt den ­Hollywood-Regisseur AJ (herrlich ätzend: Justin Long), der eine Drehbuchautorin ­ver­gewaltigt haben soll und deswegen von ­seiner Branche geächtet wird. Um Geld für die drohenden Gerichtsprozesse zusammenzubekommen, fliegt er nach Detroit. Denn dort besitzt er ebenjenes kleine Haus, in dem auch Tess und Keith unter­gekommen sind. Zu guter Letzt wird noch die Geschichte eines Serienkillers (Richard Brake) angerissen.
Wenn man selbst geübte Horrorfans immer wieder mit falschen Fährten aufs Glatteis führen kann, hat man als Filmemacher alles richtig gemacht. Und dieses Kunststück ist Regisseur und Drehbuchautor Zach Cregger in seinem Horrordebüt auf alle Fälle gelungen. Neben den vielen für Spannung sorgenden Twists verbindet Cregger mehrere Themen miteinander: Einerseits zeigt „Barbarian“ in bedrückender Weise auf, wie der Niedergang der Automobilindustrie in Detroit zu gesellschaftlichen Verwerfungen geführt hat. Gleichzeitig rechnet der Film gnadenlos mit toxischer Männlichkeit ab.
Gepaart mit dem unheilvollen Score von Anna Drubich („Werewolves Within“), makaberen Einschüben, der virtuosen ­Kameraarbeit von Zach Kuperstein („Jo­nathan“), dem fantastisch aufspielenden Ensemble und wirkungsvollen, aber nicht ausufernden Gewaltspitzen ist „Barbarian“ ein echtes Genrehighlight. Zartbesaitete Zuschauer aber seien vorgewarnt: In der zweiten Filmhälfte sorgen einige ekelerregende Szenen für mehr als nur ein flaues Gefühl im Magen.

Cast und Crew von "Barbarian"

Cast

Tess
Georgina Campbell
Keith
Bill Skarsgård
AJ
Justin Long
The Mother
Matthew Patrick Davis
Frank
Richard Brake

Crew

Regie:
Zach Cregger